Finance

Erster Fachtag der FUNDRAISER IM GESUNDHEITSWESEN

Die vor wenigen Monaten gegründete Fachgruppe Gesundheitswesen des Deutschen Fundraising Verbandes lädt zu ihrem ersten Thementag ein.

Die vor wenigen Monaten gegründete Fachgruppe Gesundheitswesen des Deutschen Fundraising Verbandes lädt zu ihrem ersten Thementag ein. Am Freitag, den 25. März 2011, werden im Universitätsklinikum Frankfurt am Main rund 60 Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland erwartet.
 
Eine Reihe namhafter Fundraiserinnen und Fundraiser aus dem Gesundheitswesen konnte für den Thementag als Referenten gewonnen werden. Sie werden über ihre Erfahrungen mit bewährten Fundraising-Instrumenten, wie Bußgeldmarketing und Erbschaftsfundraising, sowie über neue Methoden der Spendergewinnung berichten – Stichwort: Fundraising im Internet und Social Media. Ebenfalls finden Vorträge zum Aufbau von Fundraising-Abteilungen und der Gründung von Stiftungen statt.
 
Expertinnen und Experten aus folgenden Organisationen werden Praxistipps geben

  • Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Tübingen
  • Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
  • Stiftung Alzheimer Initiative
  • Deutsche Diabetes-Stiftung
  • DRF Luftrettung
  • action medeor Deutsches Medikamenten Hilfswerk e.V.
  • betterplace.org

Der Thementag „Fundraising im Gesundheitswesen“ bietet Fundraisern die Gelegenheit, von ihren Kolleginnen und Kollegen zu lernen und ihr Netzwerk zu erweitern“, erläutert Birgit Stumpf, die Leiterin der Fachgruppe Gesundheitswesen und Organisatorin der Veranstaltung.
 
Der Austausch untereinander ist für Fundraiser sehr wichtig, denn meist arbeiten die Fundraiser in den Organisationen in frisch geschaffenen Stellen und sind selber häufig neu in der Branche. Ihnen fehlen dann oftmals Praxis-Beispiele und Instrumentarien, sowie vor allem der Austausch mit Kollegen. Gleichzeitig sind sie mit hohen monetären Erwartungen der Geschäftsführung konfrontiert. Genau hier setzt der Thementag an. Es werden Beispiele aus der Praxis an die Fundraiser in der Praxis weitergeben.
 
Ort:  Universitätsklinikum Frankfurt am Main
Franz-Volhard-Hörsaal (Hörsaal 2 in Haus 22)
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main
Datum: Freitag, 25. März 2011
Zeit:  11:00 – 16:30 h
Kosten: 55 Euro für Mitglieder des Deutschen Fundraising Verbandes und 75 Euro für alle übrigen Interessenten
Anmeldung:  bis Freitag, den 18. März 2011 bei der Geschäftsstelle des Deutschen Fundraising Verbandes (info@fundraisingverband.de)
 
Das entsprechende Anmeldeformular und weitere Informationen finden Sie hier!
 
HINTERGRUND:
Am 10. September 2011 wurde die Fachgruppe Gesundheitswesen im Deutschen Fundraising Verband mit großem Erfolg gegründet. Auf Initiative von Birgit Stumpf, Thomas Hassel (beide Fundraiser der Universitätsklinik Tübingen) und Dr. Oliver Viest wurde auf diesem Wege eine professionelle Plattform für den weiteren Ausbau des Fundraisings im Gesundheitswesen geschaffen.
Schwerpunkte der Fachgruppe sind insbesondere ein kontinuierlicher Best Practice-Austausch unter den Fundraisern des Gesundheitssektors, eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit für mehr Akzeptanz und Sensibilität des Finanzierungsbedarfs – auch von öffentlich gestützten Institutionen – und die verbesserte fachspezifische Weiterbildung für diese komplexe Branche.
 
Wichtigstes Forum ist derzeit der Thementag „Fundraising im Gesundheitswesen“.
 
ZIELGRUPPE:
Mitarbeiter und Dienstleister von Krankenhäusern – staatlich und privat – therapeutische Einrichtungen, Hospize, Rettungsdienste, Ärzte-Organisationen, Patientenorganisationen, Stiftungen, Pflegeeinrichtungen, Beratungszentren im medizinischen Bereich u.v.m. die sich mit dem Einwerben von gemeinnützigen Mitteln oder Sponsoring-Leistungen befassen
 
ORGANISATION & PRESSEKONTAKT
Fachgruppe Gesundheitswesen 
Ansprechpartnerin: Birgit Stumpf 
Fundraiserin des Tübinger Patientensicherheits- und Simulationszentrums (TüPASS)
Telefon: 069 / 40 59 37 97 
Mobil: 0171 / 43 92 932 
Email: stumpf.birgit(at)t-online.de

To Top